An der Hütte 2, 06311 Helbra

Adresse
An der Hütte 2
06311, Helbra

Angebote an diesem Ort:

Museum Schmid-Schacht

Ort: An der Hütte 2, 06311 Helbra

Telefon: +49 151 74 36 41 77
Homepage

Beschreibung

Öffnungszeiten:

Bitte informieren Sie sich dazu auf der Webseite des Fördervereins Schmid-Schacht Helbra e.V.

Für Kinder werden hier Projekttage angeboten.

Der Schacht wurde zwischen 1844 und 1846 bis in eine Tiefe von 184 Metern abgeteuft. Namensgeber war der Mansfelder Hüttenmeister Carl Friedrich Schmid. Bereits 1864 verlor er seine Funktion als Förderschacht für das abgebaute Kupferschiefererz, er diente nun der Wasserhaltung. 1879 wurde er an den Schlüsselstollen angebunden, der mit 32,3 km Länge einer der längsten bergmännisch angelegten Stollen in Europa ist. Mit seiner Auffahrung wurde 1751 begonnen, er diente der Entwässerung der Kupferschieferbergwerke im Mansfelder Revier. Bis 1992 förderte der Schmid-Schacht Trink- und Brauchwasser.

Dank der Sanierungsarbeiten des 2011 gegründeten Fördervereins haben sich neben der Halde des Schmid-Schachtes der 1850 aus Zechstein errichtete dreigeschossige Förderturm, das Fördermaschinenhaus mit darüberliegendem Fördergerüst, die Schachtkaue und eine Bergschmiede erhalten. Die Übertageanlagen veranschaulichen mit den ausgestellten Exponaten die unterschiedlichen bergbaulichen Funktionen. Außerdem wurde ein originaler Schachtofen der ehemaligen Koch-Hütte wiederaufgebaut und auf dem Gelände des ehemaligen Schmid-Schachtes aufgestellt.

Bilder